Zum Inhalt springen

Fehlerstrom-Schutzschalter im Kontext zum MRG……..

„Aufgestöbert“ im Oktober 2016 – ein sehr interessanter Artikel von Frau MMag. Elena Richter !

Mit der Wohnrechtsnovelle 2006 wurden unter anderem die den Vermieter gemäß § 3 MRG treffenden Erhaltungspflichten erweitert. Waren diese bislang nur wahrzunehmen, soweit ernste Schäden am Bestandsobjekt vorlagen, so sind diesen nunmehr vom Inneren des Mietobjektes ausgehende erhebliche Gesundheitsgefährdungen gleich gestellt.

In diesem Zusammenhang ist insbesondere auf den neu eingeführten § 7a ETV 2010 Bedacht zu nehmen, welcher bei „Vermietung einer Wohnung gemäß § 2 Abs 1 MRG“ bei fehlendem ÖNORM-konformen „Zusatzschutz“ die Installation eines FI-Schalters sowie eine entsprechend geeignete Dokumentation auferlegt.

Mangels zumutbarer Alternativmaßnahmen  im Sinn des § 6 Abs 1a MRG kann der Vermieter auch nachträglich zu einem Einbau verpflichtet werden. Das Nichtvorliegen einer normkonformen Dokumentation kann erhebliche Mietzinsminderungsansprüche der Mieter nach sich ziehen. Dies gilt sowohl für Voll- bzw. Teilanwendungsobjekte als auch für Objekte im Vollausnahmebereich des MRG.

Quelle: 20 Jahre „Immolex“

 

 

 

Published inAllgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

0
Die Verbindung wird hergestellt
Bitte warten...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* Email
* Describe your issue
Login now

Welcome! Please fill in the form below before starting the chat.

* Your name
* Email
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?